Genderkompetenz im Arbeitsalltag

Seminar

Genderkompetenz umfasst eine Vielzahl von Kompetenzen auf der persönlichen, fachlichen und der strukturellen Ebene. Dabei werden Praxissituationen, Gruppen, Strukturen, Denksysteme, Organisationen und Institutionen aus der Genderperspektive in den Blick genommen.

In diesem Seminar geht es darum, auf Basis dieser Analysen und Reflexionen chancengleiche Anwendungsmöglichkeiten in der Projektleitung und Teamkooperation zu entwickeln. Die Teilnehmer*innen nehmen konkrete Handlungs- und Kooperationsstrategien für Ihren Arbeitsalltag mit.

Seminarinhalte

  • Grundlagen in Bezug auf Gender, Gendermainstreaming/Chancengleichheit
  • Überblick über die unterschiedlichen Gender-Diskurse und dem Einfluss anderer Unterschiedsdimensionen (Intersektionalität)
  • die wichtigsten Gender Potentiale und Ausschlussmechanismen
  • Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten für chancengleiche Teamkooperation und Projektleitung
  • Handlungs-und Kooperationsstrategien für den Praxisalltag

Ihre Vorteile

Sie kennen die Begriffe, Konzepte und Definitionen im Themenfeld Gender und Gendermainstreaming.

Sie können Ungleichheiten sowie Ausschlussmechanismen darlegen und reflektieren.

Sie entwickeln praktische Handlungs- und Kooperationsstrategien für chancengleiche Anwendungsmöglichkeiten in der Projektleitung und in der Teamkooperation.

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage

  • die Grundlagen in Bezug auf Gender, Gendermainstreaming sowie Chancengleichheit zu definieren.
  • die wichtigsten Gender Biases und Potentiale sowie Ausschlussmechismen über den konstruktiven Umgang zu erkennen.
  • Ihr erlerntes Wissen über konkrete Handlungs-und Kooperationsstrategien im Arbeitsalltag umzusetzen.

Lehr- und Lernmethode

In diesem Seminar werden folgende Lehr- und Lernmethoden eingesetzt: Impulsvorträge, individuelle Übungen, Übungen in Kleingruppen, moderierte Diskussion, kollegiale Beratung und Arbeit an Fallbeispielen.

Zum Vortragenden

Mag. Roland Engel studierte Bildungswissenschaften und Soziologie. Seit 2001 ist er als zertifizierter Trainer/Organisationsberater für Diversitätsmanagement, transkulturelle Kompetenz, Gendermainstreaming, Gruppendynamik und Organisationsentwicklung in mehreren Ländern tätig. Er ist als Lehrbeauftragter mehrerer MA-Lehrgänge an der Donau-Universität Krems und MCI beschäftigt, Gründungsmitglied und Obmann der Austrian Society for Diversity sowie Lehrtrainer der Genderwerkstätte und Lighthouse OD.

Auf einen Blick

Zielgruppe Dieses Seminar richtet sich an Personal- und Organisationsentwickler*innen, HR-Verantwortliche, Führungskräfte, Betriebsrät*innen sowie Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte.
Abschluss Teilnahmebestätigung (bei mindestens 80% Anwesenheit)
Vortragender

Mag. Roland Engel

Veranstaltungsort FH Campus Wien
Favoritenstraße 226
1100 Wien
Teilnahmegebühr € 180,00 (USt.-befreit)