Zertifikatsprogramm CAS-Handtherapie

Zertifikatsprogramm

Termine: 11. Oktober 2023 bis 18. Mai 2024
Bewerbungsschluss: 20. September 2023

Modul 1: 11.-14.Oktober 2023, jeweils 8:00-18:00 Uhr

Modul 2: 24.-27. Jänner 2024, jeweils 8:00-18:00 Uhr

Modul 3: 20.-23. März 2024, jeweils 8:00-18:00 Uhr

Modul 4: 15.-18. Mai 2024, jeweils 8:00-18:00 Uhr

Abschlusstag: September 2024

Als Teilnehmer*in des Zertifikatprogramms CAS-Handtherapie (CAS: Certificate of Advanced Studies) erwerben Sie Expert*innenwissen in der Handtherapie auf hohem Niveau und können die Prinzipien der evidenzbasierten Praxis und des Clinical Reasonings in der handtherapeutischen Praxis anwenden. Sie erarbeiten vertiefte anatomische, physiologische und pathophysiologische Kenntnisse und erweitern Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Untersuchung und Behandlung der Hand und des Unterarms.
Die Vortragenden sind Expert*innen mit hoher Spezialisierung und überwiegend international anerkannte Referent*innen in ihrem Fachgebiet, daher ist die Kurssprache Deutsch und Englisch.

Im Rahmen des Lehr-Lernkonzeptes erwarten Sie Vorträge, Präsentationen, Diskussionen, Critical Appraisals, ein Journal Club und Reflexionen. Dem Peer-Learning, dem Lernen voneinander und miteinander, wird ebenfalls in Form von Gruppenarbeiten und Diskussionen Raum gegeben.

Am Ende des Zertifikatsprogramms sind Sie in der Lage,

  • Ihr vertieftes Wissen zur ICF mit Bezug zur Handtherapie, zum Clinical Reasoning und zur evidenzbasierten Praxis anzuwenden.
  • spezifische Assessmentverfahren zu beschreiben und diese kritisch zu bewerten, in Bezug zur ICF auszuwählen und die Ergebnisse zu interpretieren.
  • individuell angepasste Behandlungspläne auf Basis der aktuellen Evidenz zu erstellen.
  • spezifische Behandlungsmaßnahmen auszuwählen und deren voraussichtliche Wirkungen auf den ICF-Ebenen zu erklären.
  • den Therapieverlauf zu dokumentieren und anhand geeigneter Wiederbefundungsparameter kritisch zu evaluieren.

Module

Das Programm umfasst 4 Module mit insgesamt 15 ECTS und wurde in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Handtherapie (ÖGHT) und in Anlehnung an das ECHT-Curriculum (European Certified Hand Therapist) konzipiert. Die Module finden innerhalb eines Jahres statt und schließen mit einer Prüfung / mit positiv bewerteten Aufträgen ab, wobei auch eine Teilnahme ohne Prüfung möglich ist. Der positive Abschluss aller Module und die positive Beurteilung eines ausgearbeiteten Fallbeispiels ist Voraussetzung für die Ausstellung des Zertifikats „CAS-Handtherapie“, das als Voraussetzung für die Zertifizierung zum*zur Handtherapeut*in von der ÖGHT anerkannt wird. Weitere Informationen und Voraussetzungen zur Zertifizierung finden Sie unter http://www.oeght.at/.

Die 15 ECTS entsprechen ca. 400 Stunden Arbeitsleistung, die in Form von Präsenzlehrveranstaltungseinheiten an ca. 15 Präsenz- und/oder Onlinetagen, sowie ca. 5 Onlineabenden und in ca. 260 Selbstlernstunden erbracht werden.

Modul 1: Wissenschaftliche Basis der Handtherapie - ICF, Evidenzbasierte Praxis und Clinical Reasoning (5 ECTS)
Modul 2: Die instabile, belastete Hand (4 ECTS)
Modul 3: Die traumatisierte Hand (3 ECTS)
Modul 4: Die schmerzhafte Hand (3 ECTS)

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung kann nur bearbeiten werden, wenn innerhalb des Bewerbungszeitraums die Unterlagen zur Sicherstellung der Zugangsvoraussetzungen an [cas_hand@fh-campuswien.ac.at] übermittelt werden. Die Reihung erfolgt nach dem First Come First Serve-Prinzip entsprechend dem Eingantszeitpunkts der Bewerbungen, eine fixe Platzzusage erfolgt nach Zahlungseingang der Teilnahmegebühr.

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorurkunde oder Diplomzeugnis Ergotherapie oder Physiotherapie beziehungsweise der Auszug des Berufsregisters.

Abschluss

Nach positiver Absolvierung eines Moduls erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, nach positiver Absolvierung aller Modulprüfungen das Zertifikat “Zertifikat CAS-Handtherapie“ Jedes Modul kann auch ohne Prüfung/ohne erfüllte Voraussetzungen für die ECTS-Anrechnung absolviert werden.

Kooperationspartner

Das Zertifikatsprogramm wurde in Kooperation mit der Österr. Gesellschaft für Handtherapie, (ÖGHT) sowie den Studiengängen Ergotherapie und Physiotherapie der FH Campus Wien konzipiert.

Kontaktpersonen

Michaela Stoffer-Marx, PhD, MSc, LLM  (Zertifikatsprogrammleitung)
michaela.stoffer-marx[at]fh-campuswien.ac.at
cas_hand[at]fh-campuswien.ac.at

Auf einen Blick

Zielgruppe Das Zertifikatsprogramm richtet sich an Ergotherapeut*innen und Physiotherapeut*innen, die in ihrer beruflichen Praxis Patient*innen mit Erkrankungen und Verletzungen der Hand betreuen oder die diesen klinischen Bereich für ihre berufliche Weiterentwicklung anstreben.
Module Zertifikatsprogramm CAS-Handtherapie_Modul 1
Zertifikatsprogramm CAS-Handtherapie_Modul 2
Zertifikatsprogramm CAS-Handtherapie_Modul 3
Zertifikatsprogramm CAS-Handtherapie_Modul 4

Inhalte und Aufbau
Abschluss Nach erfolgreichem Abschluss von 4 Modulen und einer Abschlusspräsentation erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat, das als Voraussetzung für die Zertifizierung zum*zur Handtherapeut*in von der ÖGHT anerkannt wird.
Vortragende

Michaela Strauss MSc
 Michaela Strauss MSc

Michaela Stoffer-Marx PhD MSc LLM

Unterrichtssprache Deutsch-Englisch
Kooperationen

ÖGHT-Österreichische Gesellschaft für Handtherapie

ÖGHT-Österreichische Gesellschaft für Handtherapie
Veranstaltungsort Campus Wien Academy
Favoritenstraße 222
1100 Wien
ECTS 15
Teilnahmegebühr

€ 4125,- (USt.-befreit)