Staatsbürgerschaft und Staatenlosigkeit - Recht und Praxis in Österreich

Seminar

Termine
Wintersemester 24/25: 8. November 2024, 9.00-17.00 Uhr
Anmeldeschluss: 25. Oktober 2024

Sommersemester 2025: 14. März 2025, 9.00-17.00 Uhr
Anmeldeschluss: 28. Februar 2025


Die Staatsbürgerschaft eines Landes ist in vielen Bereichen der Schlüssel für weiterführende Rechte, nur sie garantiert unbedingte Aufenthaltssicherheit und den Schutz vor rechtlicher Diskriminierung, sie gilt als Ausweis für Zugehörigkeit im Gemeinwesen und bietet nicht zuletzt die Möglichkeit der politischen Mitsprache und Mitentscheidung. Damit rücken auch in der Sozialen Arbeit die Fragen nach dem Zugang zur österreichischen Staatsbürgerschaft und das Problem der Staatenlosigkeit ins Zentrum. Die Frage nach dem Erwerb oder der drohende Verlust der Staatsbürgerschaft stehen selten am Beginn sozialarbeiterischer Tätigkeit, als typische Querschnittsmaterie der Sozialen Arbeit ergeben sich jedoch im Laufe der Auseinandersetzung früher oder später mit allen Handlungsfeldern enge Berührungspunkte.

Das Seminar soll daher wichtige Informationen zum oft vernachlässigten Thema Staatenlosigkeit und zu den Fragen des Erwerbs und Verlusts der Staatsbürgerschaft in Österreich liefern und gleichzeitig Gelegenheit zum Austausch der Teilnehmer*innen untereinander über Erfahrungen mit dem Thema in der konkreten Arbeit und mit den Behörden bieten.

Seminarinhalte

  • 9.00-12.30: Staatsbürgerschaft (Gerd Valchars)
    • Bedeutung von Staatsbürgerschaft im Alltag, Staatsbürgerschaftspolitik in Österreich
    • Zugang zur österreichischen Staatsbürgerschaft, Einbürgerung und Erwerb bei Geburt
    • Verlust der österreichischen Staatsbürgerschaft, Verzicht und Entzug
    • Doppelstaatsbürgerschaft
       
  • 13.30-17.00: Rechte von staatenlosen Menschen in Österreich (Leonhard Call-Blaßnig)
    • Definition von Staatenlosigkeit und warum Menschen staatenlos sind oder werden 
    • Staatenlose Menschen in Österreich – eine Bestandsaufnahme
    • Aufenthaltsrecht, Identitätsdokument, soziale Rechte
    • Zugang zur Staatsangehörigkeit und Verminderung von Staatenlosigkeit

Ihre Vorteile

  • Sie können eine Verbindung von Theorie und Praxis herstellen.
  • Sie erkennen die Praxisrelevanz des Themas durch die Einbindung von Fallbeispielen und aktuellen Initiativen.
  • Sie profitieren vom Austausch mit langjährigen Expert*innen.

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage,

  • Möglichkeiten des Staatsbürgerschaftserwerbs und -verlusts besser verstehen zu können.
  • Missverständnisse und Fehlinformationen zur Doppelstaatsbürgerschaft auszuräumen.
  • sich über die Situation von in Österreich lebenden staatenlosen Menschen auszutauschen.
  • zu verstehen, wie in Österreich lebende staatenlose Menschen Zugang zu ihren Rechten erhalten.
  • praktische Informationen in Ihre tägliche Arbeit einfließen zu lassen.
  • mit Hintergrundwissen zur Staatsbürgerschaftspolitik in Österreich zu unterstützen.
  • Österreich im internationalen Vergleich zu verorten.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Seminar werden folgende Lehr- und Lernmethoden angewandt: Vortrag, Diskussions- und Austauschphasen zu aktuellen Fallbeispielen.

Zu den Vortragenden

Leonhard Call-Blaßnig ist Rechtswissenschaftler und Kultur- und Sozialanthropologe, Mitglied des European Network on Statelessness sowie Referent für Asyl- und Fremdenwesen im Grünen Parlamentsklub.

Gerd  Valchers ist Politikwissenschaftler mit Schwerpunkt österreichische Regimelehre, Citizenship und Migration. Er ist Lehrender an der FH Campus Wien, Schwerpunkt Soziale Arbeit, der FH des BFI Wien als auch an der Universität Wien und am IES Vienna. Zudem ist er Länderexperte Österreich des Global Citizenship Observatory (GLOBALCIT) am Europäischen Hochschulinstitut (EUI) in Florenz. 

Auf einen Blick

Zielgruppe Sozialarbeiter*innen, Mitarbeiter*innen von Sozial- und Rechtsberatungsstellen sowie von staatlichen Stellen (zuständig für Verfahren nach dem StbG, NAG, AsylG, MeldeG, PStG).
Abschluss Teilnahmebestätigung (bei mind. 80 % Anwesenheit)
Vortragende

Mag. Dr. Gerd Valchars
Mag. Dr. Gerd Valchars

MMag. Leonhard Call-Blaßnig

Veranstaltungsort Campus Wien Academy
Favoritenstraße 222
1100 Wien
Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr pro Termin: € 230 (USt.-befreit)

Studierende und Absolvent*innen der FH Campus Wien erhalten 10 % Rabatt.

Die Seminarpauschale umfasst Mittagessen sowie Verpflegung in den Pausen (Snacks, Getränke).