Die Bedeutung des biopsychosozialen Umfelds und eines effektiven Stressmanagements

Seminar

Die Termine für dieses Seminar werden zeitnah bekanntgegeben.
Hier gelangen Sie zur gesamten Seminarreihe.

Das „Biopsychosoziales Modell von Gesundheit und Krankheit“ geht von einem integrativen medizinischen Ansatz aus, der Krankheit nicht rein mechanistisch, sondern als Störung der Interaktion von körperlichen, psychischen und sozialen Faktoren versteht. Bei Prävention, Diagnostik, Behandlung und Rehabilitation von Krankheiten gilt es nicht nur biologische Faktoren – wie zum Beispiel genetische Merkmale – zu berücksichtigen, sondern auch die soziokulturellen (z. B. Schichtzugehörigkeit) und psychologische Merkmale von PatientInnen mit einzubeziehen.

Seminarinhalte

  • Definition biopsychosoziales Umfeld
  • Die Bedeutung von Gesundheit im biopsychosozialen Modell
  • Die biopsychosoziale Herangehensweise auf die Prävention und Behebung von Störungen oder von Krankheiten 
  • Entspannungsverfahren als Bewältigungsmaßnahme von Stress
  • Stressmanagementtraining
  • Resilienzentwicklung

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage,

  • die Ursachen und vielfältigen Ausprägungen von Stress zu benennen und zu erkennen.
  • Säulen der Stressbewältigung zu benennen und eine Bewusstwerdung bei Ihren PatientInnen und KlientInnen zu schaffen.
  • präventive Maßnahmen gegen Stress und Bewältigungsstrategien gemeinsam mit Ihren PatientInnen bzw. KlientInnen zu besprechen und zu definieren.
  • mögliche Frühsymptome eines Burnouts bei Ihren PatientInnen bzw. Klientinnen zu erkennen, Gegenmaßnahmen zu besprechen und konkrete Empfehlungen für professionelle AnsprechpartnerInnen und Anlaufstellen zu geben.

Lehr-und Lernmethoden

Die in den (fernlehrunterstützen) Vorlesungsteilen vermittelten Inhalte werden in den Seminar- oder Übungsteilen mit individueller praktischer Umsetzung bzw. Anwendung vertieft und besondere Aspekte diskutiert.

Die Vortragenden werden zeitnah bekanntgegeben.

Auf einen Blick

Zielgruppe Personen mit zumindest einem international anerkannten akademischen Bachelorabschluss in einem Gesundheits- oder verwandten oder assoziiertem Beruf (alle akademischen Abschlüsse in- und ausländischer Universitäten und Fachhochschulen in Human- oder Zahnmedizin, Pharmazie, Gesundheits- und Krankenpflegeberufe, Biomedizinische Analytik, Diätologie, Ergotherapie, Hebammen, Logopädie, Orthoptik, Radiologietechnik, Physiotherapie, Soziale Arbeit, Psychotherapie, Diplom PsychologInnen). Weiters kann eine anerkannte Ausbildung mit langjähriger Berufserfahrung und/oder Berufsberechtigung auch als Aufnahmekriterium geltend gemacht werden.
Abschluss Teilnahmebestätigung (bei mind. 80% Anwesenheit)
Unterrichtssprache Deutsch
Veranstaltungsort Campus Wien Academy
Favoritenstraße 222
1100 Wien
Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr für die gesamte Seminarreihe: € 3.200 (USt.-befreit)

Teilnahmegebühr für die Einzelseminare:

Freitag (halber Tag): € 190 (USt.-befreit)

Samstag (ganzer Tag): € 290 (USt.-befreit)

Freitag & Samstag: € 480 (USt.-befreit)*

* Absolvent*innen und Studierende der FH Campus Wien erhalten eine Preisreduktion von 20% auf das Programm.

Die Seminarpauschale umfasst Mittagessen sowie Verpflegung in den Pausen (Snacks, Getränke).