Reden ist nicht genug!

Seminar

Termine
Wintersemester 2024/25: 7. und 8. Oktober 2024, jeweils 9.00 – 17.30 Uhr
Anmeldeschluss: 23. September 2024

Sommersemester 2025: 19. und 20. März 2025, jeweils 9.00 – 17.30 Uhr
Anmeldeschluss: 5. März 2025

„Buttom Up Interventionen“ – die Einbeziehung der Körperwahrnehmung in den Beratungsprozess wird immer mehr zum fixen Bestandteil in der Begleitung von Menschen. Dank der Erkenntnis der Neurowissenschaften weiß man, dass Gedanken, Emotionen und unser Verhalten nicht nur vom Gehirn gesteuert werden, sondern auch von unserem Körper und seiner Verbindung zur Umgebung abhängen. Eine Vorreiterrolle hat die Polyvagal-Theorie von Dr. Stephen Porges. Diese zeigt, dass unser autonomes Nervensystem nach Sicherheit strebt, nach Lösungen sucht, sowie Stress reguliert. In diesem Seminar erkunden wir, wie „buttom up Interventionen“ uns helfen mit aufgestautem Stress umzugehen und dieses Wissen gezielt in die eigenen Arbeitskontexte übertragen werden kann.

Seminarinhalte

  • Angewandte Theorie durch Demositzungen und Arbeit in Kleingruppen: Ressourcen zur Stabilisierung des Nervensystems auf Basis von Körperwahrnehmung
  • Theoretischer Input - das autonome Nervensystem und seine überlebenssichernde Funktionsweise kennenlernen
  • Aufstellungsarbeit und gemeinsames Üben zur Schulung bindungsfördernder, regulierender Interventionen

Ihre Vorteile

Sie beziehen die Körperwahrnehmung in den Beratungsprozess mit ein.

Sie verstehen, wie unser Nervensystem nach Lösungen sucht und Stress reguliert.

Sie lernen viele praktische Tools und Übungen zur Selbstregulierung kennen.

Sie entdecken Selbstfürsorge und innere Sicherheit als zentrales Element.

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage,

  • das erlernte Körperwissen anzuwenden, um Stabilisierung und Selbstregulierung immer wieder herzustellen und darüber gezielt Veränderung und Entwicklung zu ermöglichen.
  • Sie erlernen Skills für den Alltag, um biophysiologische Anzeichen von Sicherheit, Herausforderung und Überforderung wahrzunehmen.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Seminar werden folgende Lehr- und Lernmethoden angewandt: Vorträge und Theorieinputs, Demonstrationen, Übungen in Klein- und Großgruppen, Körperzentrierte Übungen, erfahrungsbezogenes Lernen, Erarbeiten von Themen in Kleingruppen

Zum Vortragenden

Sozialarbeiter, Supervisor, neurosomatische Stress- und Traumalösung, ressourcen- und lösungsorientierter Familientherapeut.

Auf einen Blick

Zielgruppe Personen in beratenden und helfenden Berufen.
Abschluss Teilnahmebestätigung (bei mind. 80% Anwesenheit)
Vortragende

Rainer Schafhuber DSA
 Rainer Schafhuber DSA

Veranstaltungsort FH Campus Wien
Favoritenstraße 226
1100 Wien
Teilnahmegebühr

€ 590 (USt.-befreit)*

*Studierende und Absolvent*innen der FH Campus Wien erhalten eine Preisreduktion von 10%.

Die Pauschale der Seminarreihe umfasst Mittagessen sowie Verpflegung in den Pausen (Snacks, Getränke).