Soziale Arbeit im Kontext von Extremismus- und Radikalisierungsprävention

Seminar

Termin: 22.März 2021

Anmeldeschluss: 04.März 2021

Das Seminar wird im Bedarfsfall als Webinar via Zoom durchgeführt.

Die in Österreich geführte Debatte über Extremismus wirft Fragen nach möglichen Präventions- und Interventionsstrategien in der Sozialen Arbeit auf. Spätestens seit Sommer 2014 dominiert der Begriff der jihadistischen „Radikalisierung“ den medialen und politischen Diskurs. Im Gegensatz dazu werden rechtsextremistische Strömungen in der Debatte über Präventionsarbeit, trotz starker Konjunktur und Zulauf, wenig thematisiert. In der mit Bekämpfungsnotwendigkeit aufgeladenen Atmosphäre, bleibt wenig Raum für eine kritische Auseinandersetzung mit dem öffentlichen Diskursfeld, sowie der Rolle der Sozialarbeit in Bezug auf Machtverhältnisse im Spannungsfeld des doppelten Mandats. Der breite Extremismus- und Gewaltbegriff ist zentraler Ausgangspunkt und Voraussetzung für die darauffolgende (selbst-)kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Diskursen und Begrifflichkeiten zum Thema Extremismus und Radikalisierung.

Seminarinhalte

  • Attraktivität  extremistischer Narrative für verschiedene Zielgruppen
  • begünstigende individuelle Bedürfnisse, Ursachen und Strukturen für politisch motivierten und religiös begründeten Extremismus
  • Verlauf von Radikalisierungsprozessen und praktische sozialarbeiterische Interventionsmöglichkeiten
  • Strategien und Methoden in unterschiedlichen Praxisfeldern Sozialer Arbeit
  • Selbstreflexion

Ihre Vorteile

Sie lernen innovative, wissenschaftlich fundierte Akzente für Ihre berufliche Praxis.

Die Vortragenden verfügen über ein profundes Fachwissen und haben langjährige Praxiserfahrung.

Die Inhalte dieses Seminars bieten wir Ihnen auch als maßgeschneidertes Inhouse-Angebot an.

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage

  • mit aktuellen Diskursen im Bereich Extremismus und Radikalisierung umzugehen.
  • Ursachen und Dynamiken von Radikalisierungsprozessen zu verstehen und Wissen um praktische sozialarbeiterische Interventionen anzuwenden.
  • die eigene Haltung und die professionelle Rolle Sozialer Arbeit zu reflektieren.

Lehr-und Lernmethoden

In diesem Seminar werden folgende Lehr-und Lernmethoden angewendet: (Selbst-)Reflexion, Gruppenarbeit, Theorieinput, praktische Übungen, Fallbeispiele.

Auf einen Blick

Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Sozialarbeiter*innen, Leiter*innen einer sozialwirtschaftlichen (Nonprofit) Organisation sowie an Interessent*innen für Weiterbildung im Bereich der Sozialen Arbeit.
Abschluss Teilnahmebestätigung (nach mindestens 80%iger Anwesenheit)
Vortragende

Fabian Reicher BA

Veranstaltungsort FH Campus Wien
Favoritenstraße 226
1100 Wien
Teilnahmegebühr € 170,00 (USt.-befreit)