Seminarreihe Prävention und Salutogenese

Seminar

Termine: September 2024 - März 2025
Freitag 13.00 - 18.00 Uhr, Samstag 9.00 - 18.00 Uhr

Anmeldeschluss: 4. September 2024

Die Prävention und Salutogenese sind zentrale Konzepte der Vorsorgemedizin, um Krankheit vorzubeugen und Gesundheit zu erhalten. Wie kann die Gesundheit des Menschen – als ganzheitliche Einheit von Körper, Geist und Seele – bestmöglich gestärkt, wiederhergestellt und erhalten werden?
Gesundheit wird durch in Wechselwirkung stehende Faktoren wie physiologische Prozesse, Umwelteinflüsse oder Ernährung beeinflusst. Entsprechend dem Salutogenese-Modell ist Gesundheit nicht als Zustand, sondern als Prozess zu verstehen. Dieses Modell basiert darauf, dass nicht nur krankheitsfördernde Risikofaktoren identifiziert werden, sondern auch alle Umstände, die die Gesundheit erhalten. Gesundheitsunterstützende Schutzfaktoren werden konkret mit einbezogen und die Aufmerksamkeit wird damit eindeutig auf Gesundheit und ihre Ressourcen gelegt.

Als Absolvent*in dieser Seminarreihe können Sie aktiv dazu beitragen, die Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung zu stärken und das öffentliche Gesundheitssystem zu entlasten.

Aufbau der Seminarreihe

Die Seminarreihe Prävention und Salutogenese setzt sich aus 11 Einzelseminaren zusammen, diese an 8 Wochenenden stattfinden. Die Seminare finden am Freitag von 13-18 Uhr und am Samstag 9-18 Uhr statt.
Sie können die gesamte Seminarreihe (11 Einzelseminare an 8 Wochenenden) buchen oder sich nur für einzelne ausgewählte Seminare anmelden. 

Detailierte Informationen zu den Seminaren sowie die dazugehörigen Termine, finden Sie beim jeweiligen Seminar verlinkt. 

Zu den Seminaren

Ihre Vorteile

Als Teilnehmer*in der Seminarreihe Prävention und Salutogenese erwerben Sie umfassendes Wissen im Bereich der Gesundheitsvorsorge auf einem hohen Niveau und können die Prinzipien der Gesundheitsförderung und Prävention in Gesundheitszentren, Krankenhäusern, Unternehmen, Schulen sowie als Zusatzkompetenz in Ihrem entsprechenden Berufsfeld anwenden.

Die Weiterbildung dient der Kompetenzerweiterung und Wissensvertiefung in den jeweiligen Gesundheitsberufen.

Sie tragen effektiv zur Steigerung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung bei.

Am Ende der Seminarreihe sind Sie in der Lage,

  • fundierte Beratungen und Begleitungen von Betroffenen in öffentlichen oder privaten Gesundheitseinrichtungen, Praxen oder Wellnesszentren zu den jeweiligen Themen anzubieten.
  • die Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung zu stärken.
  • individuelle Gesundheitspläne mit Fokus auf Prävention und Salutogenese zu entwickeln, die auf die Bedürfnisse und Ziele jedes Einzelnen abgestimmt sind.
  • Ihre KlientInnen professionell dabei zu unterstützen, Gesundheitsvorsorge und -förderung stressfrei in den Alltag zu integrieren.
  • die körperliche und geistige Gesundheit Ihrer KlientInnen zu fördern und ihnen zu mehr körperlichem und psychischem Wohlbefinden in jedem Lebensalter zu verhelfen (Kohärenzgefühl ist das Kernstück der Salutogenese).
  • Körper und Psyche von PatiientInnen bzw. KlientInnen als zusammenhängendes, ganzes System, das in konstanter Wechselwirkung zu seiner Umwelt und deren System steht, zu begreifen.   
  • eine Verbindung zwischen äußeren Einflüssen wie sozialem Umfeld, Ernährung, Wetter, etc. und dem Gesundheitszustand Ihrer PatientInnen bzw. KlientInnen herzustellen.
  • Maßnahmen zur Veränderung der Umwelten des/der PatientIn bzw. KlientIn einzusetzen, um eine Regenerierung/Genesung in der körperlichen und/oder psychischen Gesundheit zu erwirken bzw. zu beschleunigen.
  • körperimmanente Systeme, die die Salutogenese unterstützen und die Genesung fördern, zu verstehen. 

Lehr- und Lernmethoden

In dieser Seminarreihe werden folgende Lehr- und Lernmethoden angewandt: Präsenz- und virtuelle Vorträge, Kleingruppenarbeit, Workshops und Fernlehre.

Akademische Leitung

MR Dr. med. Gerhard Hubmann ist Arzt für Allgemeinmedizin und Ganzheitsmedizin. Er ist ärztlicher Leiter des Medicus Therapie- und Gesundheitszentrums in Wien, Vizepräsident der GAMED (Wiener Internationale Akademie für Ganzheitsmedizin) und war Lehrgangsleiter des Masterlehrgangs Ganzheitliche Therapie und Salutogenese von 2015-2023.

Auf einen Blick

Zielgruppe Personen mit zumindest einem international anerkannten akademischen Bachelorabschluss in einem Gesundheits- oder verwandten oder assoziiertem Beruf (alle akademischen Abschlüsse in- und ausländischer Universitäten und Fachhochschulen in Human- oder Zahnmedizin, Pharmazie, Gesundheits- und Krankenpflegeberufe, Biomedizinische Analytik, Diätologie, Ergotherapie, Hebammen, Logopädie, Orthoptik, Radiologietechnik, Physiotherapie, Soziale Arbeit, Psychotherapie, Diplom PsychologInnen). Weiters kann eine anerkannte Ausbildung mit langjähriger Berufserfahrung und/oder Berufsberechtigung auch als Aufnahmekriterium geltend gemacht werden.
Abschluss Teilnahmebestätigung über die absolvierten Seminare (bei mind. 80% Anwesenheit)
Unterrichtssprache Deutsch
Veranstaltungsort Campus Wien Academy
Favoritenstraße 222
1100 Wien
Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr für die gesamte Seminarreihe: € 3.200 (USt.-befreit)*

Teilnahmegebühr für die Einzelseminare:

Freitag (halber Tag): € 190 (USt.-befreit)*

Samstag (ganzer Tag) € 290 (USt.-befreit)*

Freitag & Samstag: € 480 (USt.-befreit)*

* Absolvent*innen und Studierende der FH Campus Wien erhalten eine Preisreduktion von 20% auf das Programm.

Die Pauschale der Seminarreihe umfasst Mittagessen sowie Verpflegung in den Pausen (Snacks, Getränke).