Pharmazeutische Qualitätskontrolle

Seminar

Themenbereich: Qualitätsmanagement/Qualitätssicherung

Termin 1: 14. Dezember 2023, 9.00-17.00 Uhr
Anmeldeschluss: 30. November 2023

Termin 2: 14. Juni 2024, 9.00-17.00 Uhr
Anmeldeschluss: 31. Mai 2024

Die pharmazeutische Produktion unterliegt einer strengen Qualitätskontrolle. Dieses Kontrollverfahren zielt darauf ab, dass gefertigte Produkte oder ausgeführte Dienstleistungen vordefinierte Qualitätskriterien - basierend auf den gesetzlichen Anforderungen - erfüllen.
Im Rahmen dieses Seminars werden die regulatorischen Grundlagen durchbesprochen sowie deren praktische Umsetzung anhand von Fallbeispielen erarbeitet.

Seminarinhalte

  • Arten der pharmazeutischen Qualitätskontrollen und Schnittstellen mit anderen Geschäftsbereichen
  • Regulatorische Anforderungen an die pharmazeutische Qualitätskontrolle
  • Analytische Methodenvalidierungen und erforderliche Dokumentation
  • Kennzahlen für die pharmazeutische Qualitätskontrolle
  • Schulungen im Bereich der Qualitätskontrolle

Ihre Vorteile

Sie können die analytischen Methodenvalidierungen und die erforderliche Dokumentation entsprechend der regulatorischen Anforderungen der Qualitätskontrolle erstellen.

Die Arbeit mit praktischen Fallbeispielen ermöglicht Ihnen die Reflexion Ihres beruflichen Alltags.

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage,

  • die theoretischen Anforderungen der pharmazeutischen Qualitätskontrolle zu definieren und praktisch umzusetzen.
  • analytische Methodenvalidierungen zu planen und abzuwickeln.
  • Dokumente für die pharmazeutische Qualitätskontrolle zu erstellen.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Seminar werden auf die Zielgruppe und die Inhalte ausgerichtete zeitgemäße didaktische und technologiegestützte Formate eingesetzt wie: Vortrag, Gruppenarbeiten und gemeinsame Diskussion der Praxisbeispiele.

Zum Vortragenden

Klaus Hajszan ist nach seinem Bioengeneering Studium (Schwerpunkt Qualitätsmanagement, FH Campus Wien), seit 2007 beim Auftragslabordienstleister VelaLabs tätig und hatte in dieser Zeit mehrere Positionen im Qualitätsmanagement inne. Als Leiter der Qualitätskontrolle ist er für Methodentransferprojekte von und zu VelaLabs verantwortlich. Er steht der Firma auch als Sachkundige Person zur Verfügung. Als Teil des Management Boards ist er als Geschäftsführer für die Aufrechterhaltung und die kontinuierliche Verbesserung der Qualitätsprozesse verantwortlich.

Auf einen Blick

Zielgruppe Erfahrene Mitarbeiter*innen im Life-Science- und Pharma-Bereich, die ihre Kenntnisse weiterentwickeln möchten und den regulatorisch geforderten Trainingsbedarf abdecken müssen sowie Neueinsteiger*innen.
Abschluss Teilnahmebestätigung
Vortragende

DI (FH) Klaus Hajszan

Veranstaltungsort Campus Wien Academy
Favoritenstraße 222
1100 Wien
Teilnahmegebühr

Externe Teilnehmer*innen: € 710 (USt.-befreit)

FH Campus Wien Studierende/Alumni: -20%

Unternehmen mit zwei Teilnehmer*innen: -10% für eine Person

Unternehmen mit drei Teilnehmer*innen: -20% für eine Person

Unternehmen mit vier Teilnehmer*innen: -30% für eine Person