Modul 6: Gesundheitsförderung und Prävention für Kinder und Jugendliche mit spezifischen Bedürfnissen

Modul

Modulinhalte

  • Gesundheitsförderung und Prävention bei chronischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter (besondere Unterstützungsbedarfe, chronische Krankheiten)
  • Gesundheitsförderung und Prävention bei vulnerablen Bevölkerungsgruppen (Suizidprävention, Missbrauch, Rassismus, Gender, Suchtprävention, Stressmanagement

Am Ende des Moduls findet eine Modulprüfung statt.

Am Ende des Moduls sind Sie in der Lage,

  • die speziellen Bedürfnis- und Bedarfsbereiche von identifizierten gesellschaftlichen Risikogruppen zu erkennen.
  • zu deren Schutz wie auch zu ihrer aktiven Integration im Alltagsleben von Schule und Kindergarten beizutragen.
  • Screening-Instrumente zu nutzen, um bevölkerungsbezogene Risikogruppen im Setting Schule und Kindergarten zu identifizieren.
  • für unterschiedliche Zielgruppen in Kindergarten und Schule gesundheitsfördernde Maßnahmen auf Basis von Empowerment zu initiieren.
  • Partizipation, Konzepte und Projekte zu realisieren.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Modul wird folgende Lehr- und Lernmethode eingesetzt: Vortrag, Gruppenarbeiten, Diskussion.

Zu den Vortragenden

Die Vortragenden werden zeitnah bekannt gegeben.

Auf einen Blick

Zielgruppe Personen im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege mit Berufsberechtigung.
Zertifikatsprogramm Zertifikatsprogramm Schulgesundheitspflege - School Health Nursing
Abschluss Teilnahmebestätigung (bei mindestens 80% Anwesenheit)
Veranstaltungsort Campus Wien Academy
Favoritenstraße 222
1100 Wien
ECTS 4