Modul 2 - Lean Construction Management in der Praxis (Pflichtmodul)

Modul

Modulinhalte

Tag 1

  • Wie erfolgt die praktische Umsetzung von Lean Management im Bauwesen?
  • Last-Planner-System – Methodik zur Umsetzung von Lean Construction Management
  • Lean Design – Lean in der Planungsphase
  • Target Value Design – Iterative Budgetzielverfolgung
  • Lean Build – Lean in der Ausführungsphase
  • Wie erfolgt die Lean Transformation am Projekt und im Unternehmen?
  • Simulationsübung Last-Planner-System – Unterschiede der traditionellen Bauabwicklung versus Einsatz von Lean Management in der Bauabwicklung

Tag 2

  • Lean Digitalisierung – Steigerung der Prozesseffizienz
  • Lean Softwaresysteme – Digitalisierung des Last-Planner-Systems mit den Vor- und Nachteilen
  • Lean Praxisbeispiel – Bauprojektsimulation und Anwendung der Last-Planner Methodik
  • Prüfung Modul 2

Am Ende des Moduls sind Sie in der Lage,

  • Lean Construction Management praktisch anzuwenden.
  • Lean Design und Lean Build Inhalte zu kennen.
  • Digitalisierung unter dem Lean Thinking Ansatz umzusetzen.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Modul werden folgende Lehr- und Lernmethode eingesetzt: Vortrag, Diskussion, Simulationsübung.

Zum Vortragenden

Geschäftsführer der Lean Construction Management GmbH (www.lean.wien), Lektor und Leiter Bauherrnmanagement auf der FH Campus Wien, Vortragender an der Donau Universität Krems, Co-Founder des KI-Software Start-ups Conbrain Solutions GmbH (www.conbrain.solutions) in Wien.

Davor war er Stabsstellenleiter für „Organisationsentwicklung, Start-up & Integration“ in einem österreichischen Konzern mit dem Schwerpunkt Digitalisierung, Bauprozessmanagement und Supporting internationaler Großprojekte. Zusätzlich war er Leiter eines Sach- und Strukturkostenoptimierungsprogramms im Zuge einer Unternehmensrestrukturierung. Seine Erfahrung umfasst langjährige operative Tätigkeiten im Bereich Hoch-, Straßen-, Brücken-, Tunnel-, Kraftwerks- und Spezialtiefbau.

Publikationen:
Co-Autor „Handbuch Arbeitsvorbereitung und Lean Construction Management“, Linde Verlag
Co-Autor „Handbuch Anti-Claim-Management“, Linde Verlag
Co-Autor Schulbuchreihe „Baubetrieb & Baumanagement Band 1 – 3“, Manz Verlag
Kolumne „Lean Construction Management“, Österreichische Bauzeitung 2021/2022
Kontaktadresse: martin.stopfer[at]lean.wien

Auf einen Blick

Zertifikatsprogramm Zertifikatsprogramm Lean Construction Management
Abschluss Nach erfolgreicher Absolvierung aller Pflicht-Module und positiver Beurteilung der Abschlussarbeit und Abschlussprüfung erhalten Sie das Zertifikat der Campus Wien Academy und der FH Campus Wien mit dem Titel „Zertifizierte*r Lean Construction Manager*in“ („Certified Lean Construction Manager“). Für jedes erfolgreich absolvierte Modul wird Ihnen eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.
Veranstaltungsort Campus Wien Academy
Favoritenstraße 222
1100 Wien
Teilnahmegebühr

Zertifikatsprogramm (exkl. Abschluss-Modul und Praxishalbtag): € 7.800* (USt.befreit);

Pro Modul (1-4): € 1.950* (USt.-befreit);

Praxisworkshop: Best Practice, optional (5): € 450* (USt.-befreit);

Abschluss-Modul (6): € 340 (USt.-befreit);

Alle Beträge sind USt.-befreit. Die Module sind einzeln buchbar.

* Preisreduktion

1. für Absolvent*innen und Studierende der FH Campus Wien:

20% auf alle Module, den Praxishalbtag.

oder

2. für Unternehmen:

Bei Buchung des gesamten Zertifikatsprogramms erhalten Sie einen Nachlass von 10 % auf alle Module und sparen gegenüber Einzelbuchungen. Bei Teilnahme von mehr als 3 Personen aus einem Unternehmen erhält jede*r weitere*r Teilnehmer*in einen Nachlass von 20 % auf den Grundpreis.