Modul 2 - Lean Construction Management in der Praxis (Pflichtmodul)

Modul

Modulinhalte

Tag 1

  • Wie erfolgt die praktische Umsetzung von Lean Management im Bauwesen?
  • Last-Planner-System – Methodik zur Umsetzung von Lean Construction Management
  • Lean Design – Lean in der Planungsphase
  • Target Value Design – Iterative Budgetzielverfolgung
  • Lean Build – Lean in der Ausführungsphase
  • Wie erfolgt die Lean Transformation am Projekt und im Unternehmen?
  • Simulationsübung Last-Planner-System – Unterschiede der traditionellen Bauabwicklung versus Einsatz von Lean Management in der Bauabwicklung

Tag 2

  • Lean Digitalisierung – Steigerung der Prozesseffizienz
  • Lean Softwaresysteme – Digitalisierung des Last-Planner-Systems mit den Vor- und Nachteilen
  • Lean Praxisbeispiel – Bauprojektsimulation und Anwendung der Last-Planner Methodik
  • Prüfung Modul 2

Am Ende des Moduls sind Sie in der Lage,

  • Lean Construction Management praktisch anzuwenden.
  • Lean Design und Lean Build Inhalte zu kennen.
  • Digitalisierung unter dem Lean Thinking Ansatz umzusetzen.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Modul werden folgende Lehr- und Lernmethode eingesetzt: Vortrag, Diskussion, Simulationsübung.

Zum Vortragenden

Lektor und Leiter Bauherrnmanagement auf der FH Campus Wien, Vortragender an der Donau Universität Krems, geschäftsführender Gesellschafter der LEAN Baumanagement GmbH (www.lean4more.com) und Mitglied des Lehrteams der GLCI-Academy (www.glci.de).

Davor war er Stabsstellenleiter für „Organisationsentwicklung, Start-up & Integration“ in einem österreichischen Konzern mit dem Schwerpunkt Digitalisierung, Bauprozessmanagement und Supporting internationaler Großprojekte. Zusätzlich war er Leiter eines Sach- und Strukturkostenoptimierungsprogramms im Zuge einer Unternehmensrestrukturierung. Seine Erfahrung umfasst langjährige operative Tätigkeiten im Bereich Hoch-, Straßen-, Brücken-, Tunnel-, Kraftwerks- und Spezialtiefbau.

Publikationen:
Co-Autor „Handbuch Arbeitsvorbereitung und Lean Construction Management“, Linde Verlag
Co-Autor „Handbuch Anti-Claim-Management“, Linde Verlag
Co-Autor Schulbuchreihe „Baubetrieb & Baumanagement Band 1 – 3“, Manz Verlag
Kolumne „Lean Construction Management“, Österreichische Bauzeitung 2021/2022

Kontaktadresse: martin.stopfer[at]fh-campuswien.ac.at

Auf einen Blick

Zertifikatsprogramm Zertifikatsprogramm Lean Construction Management in Österreich
Abschluss Nach erfolgreicher Absolvierung aller Pflicht-Module und positiver Beurteilung der Abschlussarbeit und Abschlussprüfung erhalten Sie das Zertifikat der Campus Wien Academy und der FH Campus Wien mit dem Titel „Zertifizierte*r Lean Construction Manager*in“ („Certified Lean Construction Manager“). Für jedes erfolgreich absolvierte Modul wird Ihnen eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.
Kooperationen

Das Zertifikatsprogramm wird von der Campus Wien Academy, dem Department Bauen und Gestalten der FH Campus Wien (www.fh-campuswien.ac.at/departments/bauen-und-gestalten.html) und Lean Baumanagement GmbH (www.lean4more.com) entwickelt und umgesetzt.

Veranstaltungsort Campus Wien Academy
Favoritenstraße 222
1100 Wien
ECTS 3 ECTS
Teilnahmegebühr

Zertifikatsprogramm: € 8.400* (USt.befreit)

Modul 1-4, 7: € 2.100* (USt.-befreit)

Modul 5, Praxisworkshop (optional): € 490* (USt.-befreit)

Modul 6, Abschluss (Pflicht): € 380 (USt.-befreit)

Alle Beträge sind USt.-befreit. Die Module sind einzeln buchbar.

* Preisreduktion

1. für Absolvent*innen und Studierende der FH Campus Wien:

20% auf alle Module, den Praxishalbtag.

oder

2. für Unternehmen:

Bei Buchung des gesamten Zertifikatsprogramms erhalten Sie einen Nachlass von 10 % auf alle Module und sparen gegenüber Einzelbuchungen. Bei Teilnahme von mehr als 3 Personen aus einem Unternehmen erhält jede*r weitere*r Teilnehmer*in einen Nachlass von 20 % auf den Grundpreis.