Moderation bei Konflikten auf sachlicher und emotioneller Ebene

Seminar

Die Konfliktmoderation ist ein fokussiertes und wirksames Verfahren im Konfliktmanagement, um systematisch insbesondere Konflikte innerhalb und zwischen Gruppen zu klären, zu bearbeiten sowie konstruktiv und ergebnisorientiert zu lösen.
In diesem zweitägigen Seminar werden die Theorie sowie Methoden und Techniken vorgestellt, die aus der Sicht einer moderierenden Drittpartei hilfreich sind, um eine Konfliktlösung zu unterstützen.

Seminarinhalte

  • Definition Konflikt und Eskalationsstufen

  • Wahrnehmung der anderen Seite

  • Definition Moderation, Moderationstechniken

  • Strukturierte Problemlösung

  • Szenariotechniken

  • Gestaltung der Rahmenbedingungen

  • Settingtechniken

  • Konfliktmoderation, Moderationszyklus einer Konfliktmoderation auf emotionaler Ebene

Ihre Vorteile

Sie lernen innovative, wissenschaftlich fundierte Akzente für Ihre berufliche Praxis.

Die Vortragenden verfügen über ein profundes Fachwissen und haben langjährige Praxiserfahrung.

Die Inhalte dieses Seminars bieten wir Ihnen auch als maßgeschneidertes Inhouse- Angebot an.

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage

  • die Konfliktentwicklung und -dynamiken zu verstehen.

  • zum Lösen und Moderieren von Konflikten ausgewählte Tools zu nutzen.

  • Methoden und Techniken anzuwenden, um konfliktbehaftete Situationen innerhalb und zwischen Gruppen ergebnisorientiert zu lösen.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Seminar werden folgende Lehr- und Lernmethoden angewendet: Theoretischer Impulsvortrag, angeleitete Diskussion, Übungen.

Auf einen Blick

Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Sozialarbeiter*innen, Leiter*innen einer sozialwirtschaftlichen (Nonprofit) Organisation sowie an Interessent*innen für Weiterbildung im Bereich der Sozialen Arbeit.
Abschluss Teilnahmebestätigung (nach mindestens 80%iger Anwesenheit)
Vortragender

Mag. Dr. Dr. Christa Kolodej MA
Mag. Dr. Dr. Christa Kolodej MA

Mag.a (FH) Mag.a Astrid Russ
Mag.a (FH) Mag.a Astrid Russ

Veranstaltungsort FH Campus Wien
Favoritenstraße 226
1100 Wien
Teilnahmegebühr € 330,- inkl. MwSt.