Menschenhandel und schwere Ausbeutung von Männern

Seminar

Termin: 11.03.2022
Anmeldeschluss: 21.02.2022

Menschenhandel ist eine schwere Menschenrechtsverletzung und ein Straftatbestand. Auch Männer werden zu Tätigkeiten gezwungen, die sie gar nicht oder nicht zu den gegebenen ausbeuterischen Bedingungen machen wollen. Ihre Zwangslage wird ausgenützt und sie werden mit Täuschungen und Gewalt in Abhängigkeit gehalten.

Nach einer Vorstellung der relevanten gesetzlichen Bestimmungen wird anhand von Fallbeispielen von Menschenhandel und Verdachtsfällen aus der Erfahrung der Teilnehmer*innen erarbeitet, welche Interventionsmöglichkeiten es in Feldern der Sozialen Arbeit gibt, um betroffene Männer zu identifizieren und zu unterstützen. Es wird diskutiert, welche Rechte Verbrechensopfer haben und wie sie zu einer Entschädigung gelangen. Sie lernen dabei, wie Betroffene psychosozial bestmöglich unterstützt und zu neuen Perspektiven begleitet werden können.

Seminarinhalte

  • Menschenhandel als juristisches und menschenrechtliches Konzept
  • Fallbeispiele von extremer Ausbeutung und Menschenhandel mit männlichen Betroffenen
  • Gesetzliche Grundlagen und Opferrechte
  • Was mache ich in einem Verdachtsfall?

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage,

  • das Thema extreme Ausbeutung als Menschenrechtsverletzung und möglicher Straftat abzugrenzen.
  • die Behörden und Einrichtungen in der Prävention und Bekämpfung von Menschenhandel zu nennen.
  • Hinweise auf Menschenhandel (auch) mit männlichen Betroffenen zu erkennen.
  • Handlungsempfehlungen für Interventionen im Verdachtsfall abzuleiten.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Seminar werden folgende Lehr- und Lernmethoden angewandt: Input und Diskussion, Gruppenarbeit zu Fallbeispielen, Kurzvideos und Textlektüre.

 

Zu den Vortragenden

Soziologe, MEN VIA kollegiale Leitung seit 2013.

Klinischer und Gesundheitspsychologe, MEN VIA kollegiale Leitung seit 2017.

Auf einen Blick

Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Personen, die sich für das Thema Menschenhandel in seinen unterschiedlichen Formen interessieren und beruflich oder außerberuflich mit Betroffenen von extremer Ausbeutung zu tun haben.
Abschluss Teilnahmebestätigung (bei mindestens 80% Anwesenheit)
Vortragende

Mag. Markus Zingerle
Mag. Markus Zingerle

Mag. Manfred Buchner
Mag. Manfred Buchner

Veranstaltungsort FH Campus Wien Academy
Favoritenstraße 226
1100 Wien
Teilnahmegebühr

€ 170,00 (USt.-befreit)