GCLP/Analytik von Klinischen Proben

Webinar

Qualitätsmanagement/Qualitätssicherung

Termine: 22. & 23.06.2022
Anmeldeschluss: 8.06.2022

GCLP steht für Good Clinical Laboratory Practice. Es handelt sich dabei um ein Qualitätssystem für Labore, welche Proben aus klinischen Prüfungen analysieren. Die GCLP-Richtlinie wurden 2006 von der WHO eingeführt, da die GCP-Richtlinien nicht genügend Details bezüglich der Verantwortlichkeiten und Aufgaben klinischer Labore enthielten.
Im Rahmen dieses Webinars werden die unterschiedlichsten Aspekte der GCLP von Verantwortlichkeiten, der Einrichtung des analytischen Labors, bis hin zur Dokumentation und der Analyse von klinischen Proben, mit Fallbeispielen aus der Praxis, nähergebracht.

Webinarinhalte

  • Organisation und Personal
  • Einrichtungen, Geräte, Software, Ausrüstung, Materialien und Reagenzien
  • Standardarbeitsanweisungen, Analysenplan und Analysenbericht
  • Methodenentwicklungen und Validierungen (Pharmakokinetik, Pharmakodynamik, Immunogenität)
  • Probenmessung
  • Probenverwaltung
  • Audits

Ihre Vorteile

Dieses Webinar vermittelt Sponsor*innen, Laborleiter*innen, Projektmanager*innen, Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollmitarbeiter*innen ein Verständnis für das GCLP-Qualitätssystem, welches für die Analyse von Proben aus klinischen Prüfungen notwendig ist. Es stellt sicher, dass alle Laborprozesse und -ergebnisse GCLP-konform sind.

Die Arbeit mit praktischen Fallbeispielen ermöglicht Ihnen, erfolgreich ein GCLP-System in Ihrem Labor zu etablieren und sich entsprechend auf Methodenentwicklungen und Validierungen als auch auf die Probentestung vorzubereiten.

Am Ende des Webinars sind Sie in der Lage,

  • die GCLP-Prinzipien erfolgreich in Ihrem Labor etablieren zu können.
  • Methodenentwicklung und Validierung zu planen und abzuwickeln.
  • klinische Proben entsprechend der regulatorischen Vorgaben zu analysieren.
  • Dokumente entsprechend der GCLP-Regularien zu erstellen und zu verwalten.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Webinar werden auf die Zielgruppe und die Inhalte ausgerichtete zeitgemäße didaktische und technologiegestützte Formate eingesetzt wie: Vortrag, Gruppenarbeiten in Breakout-Rooms und gemeinsame Diskussion der Praxisbeispiele.
Zwischen den einzelnen Online-Lehreinheiten sind kurze Pausen eingeplant.

Das Webinar findet via ZOOM statt. Den ZOOM-Link erhalten Sie spätestens zwei Tage vor Beginn des Webinars.

Zum Vortragenden

Klaus Hajszan ist nach seinem Bioengeneering Studium - Schwerpunkt Qualitätsmanagement (FH Campus Wien) seit 2007 beim Auftragslabordienstleister VelaLabs tätig und hatte in dieser Zeit mehrere Positionen im Qualitätsmanagement inne. Als Leiter der Qualitätskontrolle ist er für Methodentransferprojekte von und zu VelaLabs verantwortlich. Er steht der Firma auch als Sachkundige Person zur Verfügung. Als Teil des Management Boards ist er als Geschäftsführer für die Aufrechterhaltung und die kontinuierliche Verbesserung der Qualitätsprozesse verantwortlich.

Literatur

Arzneimittelgesetz
Good Clinical Laboratory Practice (GCLP). World Health Organization, Genf 2009.
Reflection paper for laboratories that perform the analysis or evaluation of clinical trial samples. European Medicines Agency, 28. Februar 2012, EMA/INS/GCP/532137/2010.
Guidance on the maintenance of regulatory compliance in laboratories that perform the analysis or evaluation of clinical trial samples, MHRA, July 2009.

Auf einen Blick

Zielgruppe Das Webinar richtet sich an Sponsor*innen, Laborleiter,*innen Projektmanager,*innen Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollmitarbeiter*innen, welche an der Etablierung eines GCLP-Systems in ihrem Labor beteiligt sind oder ihr Wissen in Bezug auf GCLP erweitern und festigen wollen.
Abschluss Teilnahmebestätigung
Vortragende

DI (FH) Klaus Hajszan

Veranstaltungsort Online
Teilnahmegebühr

Externe Teilnehmer*innen: € 690,00 (USt.-befreit)

Externe Teilnehmer*innen Early Bird: € 630,00 (USt.-befreit, bis 22. April 2022)

FH Campus Wien Studierende/Alumni: € 552,00 (USt.-befreit)

Unternehmen mit zwei Teilnehmer*innen: -10% für eine Person

Unternehmen mit drei Teilnehmer*innen: -20% für eine Person

Unternehmen mit vier Teilnehmer*innen: -30% für eine Person