Digitalisierung im Steuer- und Rechnungswesen

Zertifikatsprogramm

Big Data, Artificial Intelligence, Internet of Things, Blockchain oder Robotics: Die Digitalisierung revolutioniert den privaten und beruflichen Alltag – und hält damit auch Einzug ins Steuer- und Rechnungswesen.

Der technologische Fortschritt führt zu einer exponentiellen Informations- und Datengenerierung. Unternehmen müssen sich rechtzeitig auf die neuen Anforderungen vorbereiten. Diese neuen Anforderungen der Behörden führen zu einem Wandel in den täglichen Arbeitsabläufen.

Im Zertifikatsprogramm Digitalisierung im Steuer- und Rechnungswesen lernen Sie anhand praxisorientierter Szenarien die Kerntechnologien der Digitalisierung kennen. Darüber hinaus eignen Sie sich State-of-the-Art Tools an, die Sie für die Produktentwicklung, für Optimierungen und für die innovative Projektabwicklung einsetzen können. Es wird dabei auf die rechtlichen Rahmenbedingungen explizit eingegangen. Im Zertifikatsprogramm erfahren Sie zudem, wie Sie durch strategisches Management unterstützt durch effizientes Datenmanagement und optimierte interne Schnittstellen Ihre Marktposition stärken.

Kooperationspartner

Das Zertifikatsprogramm hat der Studiengang  Tax Management  am Department Verwaltung, Wirtschaft, Sicherheit, Politik der FH Campus Wien in enger Zusammenarbeit mit der Campus Wien Academy sowie in Kooperation mit dem Linde Verlag und KPMG entwickelt.

Das Zertifikatsprogramm ist modular aufgebaut, Präsenz- und Fernlehre werden kombiniert. Die Fernlehreinheiten werden durch die playmit GmbH unterstützt. Dieses berufsbegleitende Konzept sorgt für die optimale Vereinbarkeit von Beruf und Ausbildung.

Inhalte

  • Kerntechnologien der Digitalisierung
  • Steuer- bzw. finanztechnisch relevante Digitalisierungsbereiche
  • Datenmanagement und Sicherheit
  • Wissens- und Changemanagement
  • Projektmanagement 4.0
  • Leadership und (IT-)Strategie

Ihre Vorteile

Die interdisziplinäre Ausrichtung  erweitert Ihre digitalen Kompetenzen sowie Ihr Spezialwissen in den Bereichen Steuer- und Rechnungswesen, Datenschutz und Datensicherheit sowie Führung zum Ausbau Ihrer beruflichen Optionen.

Expert*innen aus unternehmerischer Praxis und Hochschullehre liefern unmittelbar anwendares Wissen.

Die begleitenden Kaminabende mit renommierten Gästen bieten Ihnen die Möglichkeit für Austausch, Networking und Fachdiskussionen.

Am Ende des Zertifikatsprogrammes sind Sie in der Lage

  • weitgefächertes Wissen zur Digitalisierung und deren Driver bzw. Kerntechnologien, vertiefte Management- und Leadershipkenntnisse ergebnisorientiert einzusetzen.

  • digitalisierungsgetriebene Veränderungsprozesse und technologische Weiterentwicklungen zu erkennen, nachhaltig zu begleiten und gezielt zu steuern.

  • im unternehmerischen Umfeld ihre steuerrechtlichen Kompetenzen im Steuer-, Finanz- oder Rechnungswesen umgehend zu nützen (Tax Compliance, Datenaustausch, uvm.).

  • unterschiedliche Perspektiven, Handlungsmöglichkeiten, Methoden sowie State-of-the-Art Tools in ausgewählten digitalisierungsrelevanten Bereichen gezielt anzuwenden.

  • Schnittstellenkompetenzen zur Beurteilung der Arbeit einzelner Expert*innen einzusetzen, um daraus den bestmöglichen Nutzen abzuleiten.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Zertifikatsprogramm werden folgende Lehr- und Lernmethoden angewendet: Vortrag, Literaturstudium, Diskussion, Übung anhand praktischer Fälle, Exkursion, e-Learning.

Leistungsfeststellung

Am Ende des jeweiligen Moduls wird Ihre Leistung folgendermaßen festgestellt: Modularbeiten.

Das Zertifikatsprogramm wird mit einer Abschlussarbeit (Umfang: ca. 30 Seiten) abgeschlossen. Das Thema der Abschlussarbeit ergibt sich aus den einzelnen Modularbeiten.

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss aller 11 Module erwerben Sie ein Zertifikat,
„Zertifizierte*r Digitalisierungsmanager*in im Bereich Steuer- und Rechnungswesen“.

Auf einen Blick

Module Einführung in die Digitalisierung
Digitalisierung, Trends und IT-Strategie im Bereich Steuer- und Rechnungswesen
Digitale Transformation
Beratungskompetenzen und Toolbox
Big Data und Datenmanagement
Datensicherheit und Datenschutz
Strategisches Management
Leadership im Digitalen Zeitalter
Steuerrechtliche Entwicklungen
Anwendung Methodenvielfalt
Abschlussarbeit und Abschlusspräsentation

Inhalte und Aufbau
Abschluss "Zertifizierte*r Digitalisierungsmanager*in im Bereich Steuer- und Rechnungswesen"
Vortragender

DI Dr. Ulrich Haböck
-> mehr Informationen
DI Dr.  Ulrich Haböck

Mag. Klaus Schatz
Mag. Klaus Schatz

Mag. Kristin Krippner
Mag. Kristin Krippner

Dr. Michael Ginner
Dr. Michael Ginner

MMag. Gerald Dipplinger
MMag. Gerald Dipplinger

Olivia Stiedl
 Olivia Stiedl

Dr. Gerhard Svolba
Dr. Gerhard Svolba

Dr. Friedrich Stanzel
Dr. Friedrich Stanzel

MMag. Robert Stadler
MMag. Robert Stadler

Mag. Christian Sikora
Mag. Christian Sikora

Martin Setnicka PhD
 Martin Setnicka PhD

MMag. Michael Petritz LL.M. TEP
MMag. Michael Petritz LL.M. TEP

Klaus Messner BA, MA
 Klaus Messner BA, MA

Hermann Madlberger MBA MPA
 Hermann Madlberger MBA MPA

Mag. Lorenz Gareis
Mag. Lorenz Gareis

DI Mathias Tausig
-> mehr Informationen
DI Mathias Tausig

Dipl.-Ing. Manuel Koschuch Bakk.techn.

FH-Prof. Dipl.-Inform. Dipl.-Wirt.Inform. Matthias Peter Hudler
FH-Prof. Dipl.-Inform. Dipl.-Wirt.Inform. Matthias Peter Hudler

Unterrichtssprache Deutsch
Kooperationspartner

Linde Verlag
KPMG

Veranstaltungsort FH Campus Wien
ECTS 45 ECTS
Teilnahmegebühr € 7.350,00 exkl. Ust (€ 8.820,00 inkl. Ust) bei Einmalzahlung