Beratung*Macht*Gesundheit

Seminar

Termin: 14.06.2021

Anmeldeschluss: 27.05.2021

Das Seminar wird im Bedarfsfall als Webinar via Zoom durchgeführt.

Die (machtvolle?) Verknüpfung zwischen Sozialer Arbeit sowie dem Gesundheits- u. Medizinsystem zeigt die Geschichte der Sozialen Arbeit als zentralen Gegenstand in der Gesundheitsfürsorge auf. Gegenwärtig sind rund 25% der Fachkräfte entweder im Sozialbereich mit gesundheitsbezogenen Aufgaben betraut oder direkt in der Gesundheitsarbeit tätig. In gemeinsamer Diskussion soll vermehrt die Bedeutung von Sozialer Arbeit im Gesundheitsbereich dargestellt respektive die Teilnehmer*innen ermutigen werden, mehr Gesundheitsakzente in ihrer jeweiligen Sozialarbeit bzw. Fallarbeit zu setzen. Der (psychosozialen) Beratung kommt zunehmend – auch aufgrund des demografischen Wandels – mehr Bedeutung zu. Das Spektrum des Beratungssystems wird größer, vielfältiger sowie inklusiver und zeigt die möglichen Potenziale und Herausforderungen der gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit in der Zukunft auf.

Seminarinhalte

  • Wie funktioniert die Gesundheitsberatung?
    Männer- u. Frauengesundheit
    Klient*innen der Hospizarbeit, HIV-positive bzw. an AIDS Erkrankte, Krebspatient*innen ...
    psychisch/psychiatrisch Erkrankte, suizidale Klient*innen
    Behindertenarbeit
    Klient*innen mit Migrationshintergrund
  • Beratungshaltung: Salutogenese (vs. Pathogenese); Ressourcenarbeit
  • Ottawa Charta (Gesundheitsförderung)
  • Definition Plattform „Gesundheit & Sozialarbeit

Intra- und Extramuraler Bereich

  • Was leistet die Soziale Arbeit in der psychosozialen Beratung „vs.“ Gesundheitsberatung
    Psychosoziale Komplexität
    Konzeptioneller Ansatz
    Selbsthilfe
    Diskurse über Inklusion/Exklusion

Ihre Vorteile

Sie lernen innovative, wissenschaftlich fundierte Akzente für Ihre berufliche Praxis.

Die Vortragenden verfügen über ein profundes Fachwissen und haben langjährige Praxiserfahrung.

Die Inhalte dieses Seminars bieten wir Ihnen auch als maßgeschneidertes Inhouse-Angebot an.

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage

  • die eigene Beobachtungsfähigkeit zu schärfen.
  • ganzheitliche Sichtweisen im Berufsalltag zu trainieren.
  • das „neue“ Beratungs- u. Kommunikationsrepertoire im jeweiligen Arbeitskontext unter Berücksichtigung des fachlichen Auftrags anzuwenden, zu erweitern sowie zu reflektieren.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Seminar werden folgende Lehr- und Lernmethoden angewandt: (Impuls)Vortrag, theoretischer Input, Praxisaustausch (Fallbeispiele), Diskussion & Reflexion;
(eventuelle Gruppenarbeit – abhängig von der Veranstaltungsform).

Auf einen Blick

Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Sozialarbeiter*innen, Leiter*innen einer sozialwirtschaftlichen (Nonprofit) Organisation sowie an Interessent*innen für Weiterbildung im Bereich der Sozialen Arbeit.
Abschluss Teilnahmebestätigung (nach mindestens 80%iger Anwesenheit)
Vortragende

DSA Mag. Thomas Fröhlich MA
DSA Mag. Thomas Fröhlich MA

Teilnahmegebühr € 170,00 (USt.-befreit)