Alles was Recht ist: Rechtliche Grundlagen für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien

Seminar

Termine: 19., 20. Februar 2025, jeweils 09.00 – 17.00 Uhr
Anmeldeschluss: 5. Februar 2025

Fachkräfte, die mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien arbeiten, sind häufig mit rechtlichen Problemstellungen und dem Erfordernis, in solchen Situationen rasch und wirksam zu handeln, konfrontiert.

Das Seminar bietet die Möglichkeit, anwendungsbezogenes Wissen über die rechtlichen Verhältnisse im Zusammenhang mit Obsorge, Kontaktrechten, Auskunftserteilung und dringenden Maßnahmen in Fällen einer Kindeswohlgefährdung zu erwerben und wesentliche Kenntnisse über den Umfang von Aufsichtspflichten sowie spezielle Anforderungen bei der Übergabe von Kindern zu erlangen.

Seminarinhalte

  • Grundlagen und Bedeutung der Kinderrechte
  • Inhalte der Obsorge und rechtliche Leitlinien für die Ausübung des Sorgerechts
  • Auswirkungen von Trennung und Scheidung auf Obsorge und Betreuung
  • Problemstellungen bei Abholung von Kindern aus Betreuungseinrichtungen
  • Aufsichtspflichten, ihre Grenzen und die Folgen von Pflichtverletzungen
  • Obsorgemaßnahmen des Kinder- und Jugendhilfeträgers und ihre Überprüfung durch das Gericht
  • Ausübung von elterlichen Kontaktrechten und ihre mögliche Einschränkung aus Kindeswohlerwägungen
  • Kontaktrechte von Großeltern und Geschwistern
  • Informationsrechte nach der Trennung und einzelfallabhängige Versagung von Auskunftsansprüchen
  • Ablauf eines Gerichtsverfahrens über Obsorge oder Kontaktrecht
  • Die Stellung der Kinder im Gerichtsverfahren und die Bedeutung ihrer Meinungsäußerung
  • Polizeiliche und gerichtliche Maßnahmen bei Gewalt in der Familie
  • Risikoeinschätzung bei Verdacht der Gefährdung eines Kindes
  • Gefährdungsmitteilung an den Kinder- und Jugendhilfeträger: Wer, wann, wie, warum – und wann doch nicht?

Ihre Vorteile

Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die Rechtslage zu aktuellen und häufig wiederkehrenden Themen aus Ihrer beruflichen Tätigkeit.
Sie profitieren von der kompakten und praxisorientierten Darstellung für Ihren Berufsalltag.
Durch die Kenntnisse über Kindschaftsrecht können Sie Ihre Position in rechtlichen Problemen klarer einordnen, Standfestigkeitentwickeln und die Notwendigkeit von Gefährdungsmeldungen zuverlässig einschätzen.

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage,

  • den erhaltenen Überblick über die rechtlichen Verhältnisse zu ausgewählten Themen in Ihren Berufsalltag einzubringen.
  • Konflikt- und Krisensituationen rechtlich besser einzuordnen.
  • Kenntnisse über kindschaftsrechtliche Themen als Stütze in schwierigen Auseinandersetzungen im Rahmen der beruflichen Tätigkeit zu erfahren und daraus größeres Durchsetzungsvermögen abzuleiten.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Seminar werden folgende Lehr- und Lernmethoden angewandt: Vortrag und die Arbeit mit Fallbeispielen, Einsatz von Moodle.

Zur Vortragenden

Susanne Beck ist Familienrechtlerin, Leiterin des Zentrums für interdisziplinäre Fortbildung im Familienrecht (ZiFF), Fachbuchautorin, Lehrende an der FH Campus Wien, bis 2022 Familienrichterin.

Auf einen Blick

Zielgruppe Elementarpädagog*innen, Sozialarbeiter*innen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, Sozialpädagog*innen, Fachkräfte aus therapeutischen Arbeitsfeldern, Angehörige von weiteren Berufsgruppen, die mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien arbeiten.
Abschluss Teilnahmebestätigung (bei mind. 80 % Anwesenheit)
Vortragende

Mag. Susanne Beck

Veranstaltungsort Campus Wien Academy
Favoritenstraße 222
1100 Wien
Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr: € 460 (USt.-befreit)

Studierende und Absolvent*innen der FH Campus Wien erhalten 10 % Rabatt.

Die Seminarpauschale umfasst Mittagessen sowie Verpflegung in den Pausen (Snacks, Getränke).