Unsere Kurse > Alle Kurse

Gesundheit

Zertifikatslehrgang Schlaflabor - Modul 1

  • Kursinhalt

     

    Überblick/Lehrgangsinhalt:

    Als TeilnehmerIn dieses Zertifikatslehrgangs lernen Sie die physiologischen Grundlagen des Schlafes, die Schafhygiene und die Einteilung der Schlafstadien kennen. Verschiedene Fallbeispiele machen die einzelnen Schlafstadien, die Aspekte der Atmung, die neurologischen und psychiatrischen Merkmale sowie die Charakteristika der Schlafübergänge anschaulich.

    Ausgewählte Schafpathologien, Therapien und deren methodische Ansätze werden dargestellt und Schlafpathologien bei Kindern gelernt.

    Bei praktischem Handling im Übungslabor werden funktionsdiagnostische Methoden, Gerätetechniken, Beatmungsgeräte und Auswerteprogramme eingesetzt. Exemplarische Auswertungen im physiologischen und pathologischen Bereich ermöglichen die Auslese der Ergebnisse. Mobile Schlaflabor-Settings stehen für Anwendungen zur Verfügung. Bei einem Kurz-Praktikum in einem Schlaflabor kann Gelerntes mit der gelebten Laborpraxis in Verbindung gebracht werden.

    Großer Wert wird auf das Simulieren der PatientInnen-Kommunikation für eine positive Compliance und die Herangehensweisen bei Agitiertheit gelegt. Reflexionen und Diskussionen der Erfahrungen und des Kompetenzerwerbs und  aktuelle Literaturstudien durchziehen die Module und runden den Lehrgang ab.

    Ziele:

    Am Ende des Zertifikatslehrgangs können Sie

    • Schlafstadien unterscheiden,
    • die  neurophysiologischen Merkmale der Schlafstadien erkennen,
    • die Bedeutung der klinisch relevanten Parameter der Untersuchungen einschätzen,
    • PatientInnen für eine Polysomnografie vorbereiten,
    • eine Polygrafie/Polysomnographie praktisch durchführen sowie
    • Untersuchungsergebnisse dokumentieren und interpretieren,
    • bespielhafte physiologische und pathologische Ergebnisse  auslesen und auswerten,
    • Schlafpathologien bei unterschiedlichen PatientInnengruppen unterscheiden und die Ergebnisse auslesen,
    • Einstellung für verschiedene nicht invasive Beatmungstherapien vornehmen,
      • Maskenanpassungen vornehmen und PatientInnen für die Compliance gewinnen,
      • die Kommunikation mit PatientInnen und im Team verbessern,
      • relevante evidenzbasierte Forschungsergebnisse in der Literatur suchen, bearbeiten und für die eigene Arbeit nutzbar machen,
      • bei der Ausstattung eines Schlaflabors mitdiskutieren,
      • unterschiedliche Geräte und Auswerteprogramme vergleichen.

     

    Module:

    Der Lehrgang umfasst insgesamt 15 ECTS und besteht aus drei Modulen, die innerhalb von drei Semestern stattfinden: 1 ECTS ist ca. 25 Stunden Arbeitsleistung in Präsenz und Selbstlernphasen.

    Modul 1: Grundlagen (5 ECTS)

    Modul 2: Pathologien (5 ECTS)

    Modul 3: Pathologien und Praktikum (5 ECTS)


    Organisatorisches zum Lehrgang:

    TeilnehmerInnen und Zahlungsmodalitäten:

    Die Mindestteilnehmerzahl sind 14 Personen, die Höchstzahl 18 und die Platzvergabe erfolgt nach Anmeldung und Einhaltung der Zahlungsfrist (02.02.2018) der Gebühr des ersten Moduls. Wir senden Ihnen eine Rechnung, nachdem die Zugangsvoraussetzungen geprüft sind. Die Anmeldung erfolgt vorerst zum 1. Modul. Es ist im Moment leider nicht möglich sich bereits jetzt für den gesamten Lehrgang anzumelden.

    Zugangsvoraussetzungen:

    bitte lesen Sie beim Reiter Zielgruppe Näheres nach. Wir bitten Sie nach der Anmeldung die Unterlagen die die Qualifikation sicherstellen, per E-Mail zu übermitteln.

    Abschluss:

    nach positiver Absolvierung der 42 Lehreinheiten erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Es kann das Modul auch ohne Prüfung (ohne ECTS- Bewertung) absolviert werden. Nach Abschluss aller 3 Module mit Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat.

    Kooperationspartner:

    Der Zertifikatslehrgang wurde in Kooperation mit der Österr. Gesellschaft für Schlaftherapie und Schlafforschung (ÖGSM, ASRA) entwickelt - Konzept: Elis Godaj, MSc., OA Dr. Rainer Popovic und FH Prof. Dr. Christine Schnabl, MSc.

    Unter den renommierten Vortragenden befinden sich aktive Mitglieder der ÖGSM, ASRA.

     


    Informationen:

    Wir bitten bei organisatorischen Fragen um ein E-Mail, bei inhaltlichen Fragen um einen Anruf an 0043 1 606 68 77 - 4114 (Frau Elis Godaj, MSc.) damit wir Ihnen nähere Informationen bekannt geben können.

    Termine und Bewerbung:

    Bitte finden Sie die Übersicht der Terminblöcke für das 1. Modul weiter untenstehend. Das 2. Modul findet voraussichtlich im Wintersemester 2018_19 statt und die geplanten Zeiten der Blöcke für Modul 2 geben wir Ihnen im Laufe des Moduls 1 bekannt. Die inhaltliche und zeitliche Planung ist ohne Gewähr. 

     

  • Zielgruppe

    Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Biomedizinische AnalytikerInnen sowie an MTF (§38 MAB-Gesetz) und an GuK (Gesundheits- und Krankenpflegepersonal) mit mindestens einjähriger beruflicher Praxis im Bereich der Funktionsdiagnostik.

  • Vortragende(r)

    Marion Böck,  MPH

    Marion Böck, MPH

    Elis Godaj,  MSc

    Elis Godaj, MSc

    Dr. Rainer Popovic

    Dr. Rainer Popovic

    Priv.Doz. Dr. Michael Saletu

    Priv.Doz. Dr. Michael Saletu

  • Beratung

    Wir beraten Sie gerne zu allen Anliegen, die Sie zu unseren Kursangeboten haben sollten.
    Bitte wenden Sie sich an:

    Manuela Blauensteiner-Janda, BA
    Koordinatorin
    +43 1 606 68 77-8800
    academy@fh-campuswien.ac.at
  • Teilnahmegebühr

    € 950.-

    inkl. MwSt. für das erste Modul

  • Termine &
    Anmeldung

    Termin
    23.02.2018, 10:30 - 17:30 Uhr
    24.02.2018, 08:30 - 13:30 Uhr
    09.03.2018, 10:30 - 17:30 Uhr
    10.03.2018, 08:30 - 13:30 Uhr
    13.04.2018, 10:30 - 17:30 Uhr
    14.04.2018, 08:30 - 13:30 Uhr
    05.05.2018, 08:30 - 10:45 Uhr
    ANMELDEN
    Ort
    Campus Wien Academy

    Favoritenstraße 226
    1100 Wien
    Anfahrtsplan