Funktionsdiagnostik Schlaflabor: Physiologie und Funktionsdiagnostik

Modul

Schlafmedizin erhält immer größere Relevanz, die Anzahl von Schlaflaboren steigt stetig. Die Pathologie des Schlafes wirkt sich auf die Gesamtgesundheit von Personen aus. Die Zahl von nicht erkannten Krankheiten ist groß. Mit einer vorzeitigen interdisziplinären Diagnostik können Krankheitszustände im pulmologischen, kardiovasculärem, neurologischem und psychiatrischem Spektrum erkannt und behandelt werden.

Das erste Modul befasst sich mit der Physiologie, Bedeutung und Funktion des Schlafes, sowie mit den praktischen Aspekten der Biosignale wie Atmung im Schlaf, Schlafstadien, Bewegungen im Schlaf.
Die Teilnehmer*nnen lernen die Grundlagen und Einteilung des Schlafes kennen. Ziel ist, die einzelnen Schlafstadien zu unterscheiden, zu interpretieren und fachlich korrekt zu benennen. Anhand von Fallbeispielen werden die einzelnen Schlafstadien sowie die neurologischen Merkmale (Alpha-, Theta- & Delta-Wellen, K-Komplexe, Spindeln) dargestellt und definiert. Weiters werden Charakteristika der Schlafübergänge beschrieben und mit Hilfe von Fallbeispielen anschaulich gemacht.

Modulinhalte

  • Schlafmedizin in Österreich - Gatekeeper, Physiologie des Schlafes
  • Pathophysiologie, Kardiopulmonale Schlafstörungen - Diagnose und Therapie, Schlafstadien
  • Polygrafie und Polysomnografie
  • die Maske als Schnittstelle zum*zur Patient*in - Praktische Anwendungen, Methoden der Auswertung

Am Ende des Moduls sind Sie in der Lage

  • die neurophysiologischen Merkmale der Schlafstadien zu erkennen.
  • die Physiologie des Schlafes zu verstehen.
  • die Bedeutung der klinisch relevanten Parameter der Untersuchungen einzuschätzen.
  • Patient*innen für eine Polysomnographie vorzubereiten.
  • eine Polygrafie/Polysomnographie praktisch durchzuführen sowie
  • Untersuchungsergebnisse zu dokumentieren und zu interpretieren.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Zertifikatsprogramm werden folgende Lehr- und Lernmethoden eingesetzt: theoretischer Input, angeleitete Diskussion, Fallbeispiele.

Auf einen Blick

Zielgruppe Das Zertifikatsprogramm richtet sich an Biomedizinische Analytiker*innen sowie an MTF (§38 MAB-Gesetz) und an GuK (Gesundheits- und Krankenpflegepersonal) mit mindestens einjähriger beruflicher Praxis im Bereich der Funktionsdiagnostik.
Zertifikatsprogramm Funktionsdiagnostik Schlaflabor
Abschluss Teilnahmebestätigung und/ oder Vergabe von ECTS
Vortragender

Marion Böck MPH
 Marion Böck MPH

Elis Godaj MSc
 Elis Godaj MSc

Dr. Rainer Popovic
Dr. Rainer Popovic

Priv.Doz. Dr. Michael Saletu
Priv.Doz. Dr. Michael Saletu

Veranstaltungsort FH Campus Wien
Favoritenstraße 226
1100 Wien
ECTS 5 ECTS
Teilnahmegebühr € 780,- inkl. MwSt. zzgl. Prüfungsgebühr € 30,- inkl. MwSt.