Vom BIM Modeler zum BIM Coordinator

Zertifikatsprogramm

Das Baugewerbe durchläuft momentan einen drastischen Umbau durch neue Möglichkeiten und potenzielle Chancen der neuen BIM- Technologie. BIM steht für Building Information Modeling und ermöglicht die höchst unterschiedlichen und komplexen Datenmengen aller an einem Bauprojekt beteiligten Disziplinen in einem konsistenten und jederzeit abrufbaren Datenpool zu verknüpfen. Gemeinsam und gleichzeitig können alle Fachplaner*innen so an einem digitalen Gebäudemodell arbeiten. Das Modell kann von der Planungs- und Bauphase bis zur Nutzung des Gebäudes verwendet werden.

Inhalte

Die detaillierten Inhalte einzelner Module finden Sie in der jeweiligen Modulbeschreibung.

Ihre Vorteile

Sie verknüpfen mit BIM jederzeit komplexe Datenmengen aller an einem Bauprojekt beteiligten Disziplinen in einem konsistenten und jederzeit abrufbaren Datenpool.

Sie können mit BIM gemeinsam und gleichzeitig an einem digitalen Gebäudemodell arbeiten.

Sie verwenden das BIM von der Planungs- und Bauphase bis zur Nutzung des Gebäudes.

Am Ende des Zertifikatsprogrammes sind Sie in der Lage

  • die Grundlagen des BIM-Managements zu verstehen.

  • Werkzeuge zu nennen und sie in der Berufspraxis anzuwenden.

  • anhand bearbeiteter Fallbeispiele BIM in die Strategie und Prozesse eines Unternehmens zu integrieren und umzusetzen.

  • unterschiedliche Themen wie die Beschaffung der Grundlagendaten, der Umgang mit den wichtigsten Planungsgrundlagen (inkl. der Softwareprodukte) und deren Einsatz im effizienten Datenmanagement darzustellen.

  • die Rolle von BIM in der Kalkulation und der Bauausführung zu verstehen.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Zertifikatsprogramm werden folgende Lehr- und Lernmethoden angewendet: Theoretischer Inputvortrag, angeleitete Diskussion, Fallbeispiele, Übungen in Kleingruppen, Simulationsübungen.

Abschluss

Das Zertifikatsprogramm ist modular aufgebaut. Die Module bauen nicht aufeinander auf, es ist daher möglich, alle oder aber auch nur eine Auswahl der Module zu besuchen. Die Module finden innerhalb von 2 Semestern statt und schließen auf Wunsch der Teilnehmer*in mit einer Prüfung ab, wobei eine Teilnahme ohne Prüfung auch möglich ist.

Die Teilnehmer*innen erhalten nach Abschluss jedes einzelnen Moduls eine Teilnahmebestätigung, die den Umfang anhand der Lehreinheiten und den Inhalt des jeweiligen Moduls beschreibt.

Die Teilnehmer*innen können auf Wunsch eine Modulbestätigung, ausgewiesen mit ECTS-Punkten, erhalten. Dies ist jedoch nur möglich, sofern eine Prüfung über die Inhalte des jeweiligen Moduls positiv absolviert wird.

Prüfungstermine: auf Anfrage

Die Prüfungsgebühr je Prüfungsantritt (pro Modul) beträgt € 230,- inkl. MwSt.

Wir weisen gern darauf hin, dass die Prüfungen von einem*einer externen Partner*in übernommen werden.
Bitte geben Sie uns bei der Anmeldung Bescheid, welche Module Sie mit einer Prüfung abschließen möchten.

Auf einen Blick

Zielgruppe Das Zertifikatsprogramm richtet sich an Fachplaner*innen aus unterschiedlichen Bereichen des Baugewerbes, Architekt*innen, Ingenieur*innen, Bauunternehmer*innen sowie an Facility Manager*innen und Investor*innen.
Module BIM-Grundlagen: Building Information Modeling in Theorie und Praxis
BIM- Vermessung
Praktische Planungsgrundlagen mit Revit
Praktische Planungsgrundlagen mit ARCHICAD
BIM- TGA Design
BIM- 4D: Termin- und Ablaufplanung
BIM- Kosten, AVA und Bauzeitplanung
BIM- Facility Management
Interdisziplinäre Zusammenarbeit in der BIM Planungspraxis
BIM- Konzeptionierung

Inhalte und Aufbau
Abschluss Teilnahmebestätigung oder Zertifikat
Veranstaltungsort FH Campus Wien
Favoritenstraße 226
1100 Wien
Teilnahmegebühr € 7.950,- inkl. MwSt. + Prüfungsgebühr (optional) - € 2.070,- inkl. MwSt.