Theater in der Sozialen Arbeit

Seminar

Theaterspielen fördert Aufmerksamkeit und Einfühlungsvermögen und stärkt zugleich das Selbstbewusstsein. Auf der Bühne kann alles passieren, ohne dass „etwas passiert“. Spielerisch lassen sich verschiedene Rollen und Szenarien ausprobieren, Konflikte aus unterschiedlichen Sichtweisen betrachten und Lösungen erproben.

In diesem Seminar lernen Sie neben den wichtigsten theoretischen Hintergründen auch konkrete Interventionen aus der Theaterarbeit für unterschiedliche Zielgruppen in der Sozialen Arbeit kennen. Und selbstverständlich kommen Sie auch selbst zum Spielen.

Seminarinhalte

  • Theorie: Kurzer geschichtlicher Abriss über die Zusammenhänge von Theater und Pädagogik bzw. Sozialer Arbeit

  • Präsentation aktueller Forschungsergebnisse zu Effekten theatraler Methoden in psychosozialen Arbeitsfeldern

  • Praktische Übungen: Improtheater und weitere in der Sozialen Arbeit einsetzbaren Formen von Theater

  • Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Theater in der Sozialen Arbeit

Ihre Vorteile

Sie lernen innovative, wissenschaftlich fundierte Akzente für Ihre berufliche Praxis.

Die Vortragenden verfügen über ein profundes Fachwissen und haben langjährige Praxiserfahrung.

Die Inhalte dieses Seminars bieten wir Ihnen auch als maßgeschneidertes Inhouse- Angebot an.

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage

Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten theatraler Methoden in der Sozialen Arbeit zu reflektieren.

einfache theatrale Interventionen für ihre jeweiligen Arbeitsfelder zu konzipieren.

Lehr- und Lernmethoden

In diesem Seminar werden folgende Lehr- und Lernmethoden angewendet: Vortrag, Praktische Übungen, Diskussion.

Auf einen Blick

Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Sozialarbeiter*innen und Sozialpädagog*innen sowie an Berufseinsteiger*innen und andere Personen, die in psychosozialen Arbeitsfeldern tätig sind.
Abschluss Teilnahmebestätigung (nach mindestens 80%iger Anwesenheit)
Vortragender

Mag.a Kathrin Primetzhofer
Mag.a Kathrin Primetzhofer

Veranstaltungsort FH Campus Wien
Favoritenstraße 226
1100 Wien
Teilnahmegebühr € 170,- inkl. MwSt.