Die Kommune - Ort der Teilhabe und der Teilnahme

Seminar

Die „Kommune“ ist Lebensraum – Ort der Teilhabe und der Teilnahme. Sie hat direkte Auswirkung auf jeden Menschen.
Sozialraumorientierung bedeutet, sich mit Vernetzung, mit Entsäulung, mit Chancengerechtigkeit zu beschäftigen – und Verschiedenheit zu erkennen und zu begreifen. Kommunale Intelligenz zu begreifen, birgt viele Chancen zur Verbesserung von Lebensqualität für alle Beteiligten.

Im Rahmen dieses Seminars wird die Bedeutung der Kommune innerhalb von Österreich  für die dort lebenden Menschen analysiert. Die kommunalen Besonderheiten (z.B Wohnen, Arbeiten, Freizeit, etc.) werden dabei explizit behandelt. In weiterer Folge wird damit auseinandergesetzt, was dies für professionelle Unterstützungs- oder Begleitstrukturen (im Bereich Soziales, Bildung und Gesundheit) bedeutet.

Seminarinhalte

  • Theorie und Basiswissen zu Wirkungsmechanismen von kommunalen Strukturen (auch in Bezug auf Prävention, Gesundheit, Bildungsfairness, etc.)

  • Beispiele bester Praxis aus Österreich und Deutschland (ländlicher und städtischer Raum)

  • Nutzung von persönlichen und beruflichen Erfahrungen

Ihre Vorteile

Sie lernen innovative, wissenschaftlich fundierte Akzente für Ihre berufliche Praxis.

Die Vortragenden verfügen über ein profundes Fachwissen und haben langjährige Praxiserfahrung.

Die Inhalte dieses Seminars bieten wir Ihnen auch als maßgeschneidertes Inhouse- Angebot an.

Am Ende des Seminars sind Teilnehmer*innen in der Lage,

  • Zusammenhänge von kommunalen Räumen und der Lebensqualität von Menschen mit verschieden ausgestatteten Ressourcen zu verstehen.

  • die Möglichkeiten von professionellen Sozial-, Gesundheits- und Bildungseinrichtungen zu erkennen, mit welchen Sie im Sinne von Kindern und Familien kommunale Strukturen unterstützen können.

  • Erkenntnisse und Erfahrungen im Aufbau und in der Umsetzung von besten Praxisbeispielen im deutschsprachigen Raum auf ihre eigenen beruflichen Wirkungsfelder zu übertragen.

Lehr-und Lernmethoden

In diesem Seminar werden folgende Lehr- und Lernmethoden angewendet: Theoretischer Input, angeleitete Diskussion, Gruppenarbeit, Reflexionsarbeit.

Auf einen Blick

Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Elementartädagog*innen, Sozialarbeiter*innen, die mit Kindern und Familien arbeiten sowie an Personen, die an kommunalen Wirkungsmechanismen intressiert sind.
Abschluss Teilnahmebestätigung (nach mindestens 80%iger Anwesenheit)
Vortragender

Andreas Holzknecht MEd, MSc
 Andreas Holzknecht MEd, MSc

Veranstaltungsort FH Campus Wien
Favoritenstraße 226
1100 Wien
Teilnahmegebühr € 330,- inkl. MwSt.