Abschlussprüfung/-arbeit

Modul

Im abschließenden Modul des Zertifikatsprogramms Digitalisierung im Steuer- und Rechnungswesen steht das Verfassen einer Abschlussarbeit, deren Präsentation und eine Abschlussprüfung im Mittelpunkt.

Am Ende des Zertifikatsprogramms sind Sie in der Lage

  • selbständig auf Basis des aktuellen Forschungsstandes zur Digitalisierung für eine selbst gewählte Organisation ein Thema (z.B. Digitalisierungsstrategie, Projektvorhaben) zu bearbeiten und zu dokumentieren.
  • im Rahmen eines kommissionellen Fachgespräches (Abschlussprüfung) das erworbene Wissen in den relevanten Kompetenzfeldern der Digitalisierung wiederzugeben.

Leistungsfeststellung

1. Die Zertifizierung erfolgt nach einem zweistufigen Verfahren:
Stufe 1
Prüfung der eingereichten selbst gewählten Abschlussarbeit im Bereich der Digitalisierung
Stufe 2
Abschlussprüfung in Form eines kommissionellen Fachgesprächs

2. Ablauf der Abschlussprüfung

  • persönliche Vorstellung inkl. beruflichen Werdegangs sowie Motivation (5 Minuten)
  • Präsentation des selbst gewählten Themas im Bereich der Digitalisierung (max. 10 Minuten)
  • Fragen zu Inhalt der Abschlussarbeit
  • Wissensüberprüfung der Kompetenzfelder der Digitalisierung in Form eines Fachgespräches

Termin für die Abschlussprüfung: 23.06.2021

Auf einen Blick

Zielgruppe • Wirtschaftstreuhänder*in • Steuerberater*in • CFO • Leiter*in der Steuer-, Recht-, Finanz- oder Rechnungswesen • Controller*in • Unternehmensberater*in • Geschäftsführer*in • Bilanzbuchhalter*in • Selbständiger Buchhalter*in • Führungskräfte im Bundesministerium für Finanzen
Zertifikatsprogramm Zertifikatsprogramm Digitalisierung im Steuer- und Rechnungswesen
Abschluss Zertifikat
Vortragende

Martin Setnicka BA MA MSc PhD
 Martin Setnicka BA MA MSc PhD

Mag. Kristin Krippner
Mag. Kristin Krippner

Veranstaltungsort FH Campus Wien
Favoritenstraße 226
1100 Wien
ECTS 4
Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die Prüfung und Zertifizierung beträgt € 560,00 (USt.-befreit).